Freiwillige Feuerwehr Melsungen
www.feuerwehr-melsungen.de

Freiwillige Feuerwehr Melsungen
- Service -

Feuerlöscher

images/service/siehelfen/feuerloescher1.jpg images/service/Wir helfen Ihnen/feuerloeschspray.pngNachfolgend möchten wir Ihnen den Sinn und Zweck von Feuerlöschern etwas näher bringen. Nach unseren Erfahrungen kann der frühzeitige Einsatz von Feuerlöschern Leben retten und Sachschäden verringern.

Feuerlöscher dienen zur wirksamen Bekämpfung von Entstehungsbränden. Das bedeutet, dass nur kleine und in der Entstehung befindliche Brände erfolgreich gelöscht werden können. Jeder Feuerlöscher ist ohne besondere Kenntnisse zu bedienen, es genügt völlig, die aufgedruckte Gebrauchsanweisung zu befolgen.  Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie sich allerdings schon jetzt mit der Bedienung der bei Ihnen verfügbaren Feuerlöscher vertraut machen. Lesen Sie dazu die auf dem Feuerlöscher angebrachte Gebrauchsanweisung aufmerksam durch und machen Sie sich mit den vorhandenen Bedienungselementen vertraut. Dies erspart Ihnen im Ernstfall wertvolle Zeit.

Sie sollten auch kontrollieren, ob sich der Feuerlöscher in Ihrer Umgebung für die bei Ihnen vorhandenen brennbaren Stoffe eignet. Auf dem Feuerlöscher sind Piktogramme für die Eignung der verschiedenen Brandklassen aufgedruckt. Die folgenden zwei Tabellen sollen Ihnen Aufschluss über die Brandklassen und Eignung der verschiedenen Feuerlöscher in Bezug auf die jeweiligen Brandklassen geben.

Einteilung der Brandklassen

 images/service/siehelfen/klassea.pngBrände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung verbrennen
Beispiele: Holz, Kohle, Papier
Löschmittel: Wasser, Schaum, ABC-Pulver
 images/service/siehelfen/klasseb.png

Brände von flüssigen und flüssig werdenden Stoffen

Dazu zählen auch Stoffe die durch die Temperaturerhöhung flüssig werden!

Beispiele: Benzin, Alkohol, Teer, viele Kunststoffe
Löschmittel: Schaum, ABC-Pulver, BC-Pulver, Kohlendioxid
 images/service/siehelfen/klassec.pngBrände von Gasen
Beispiele: Wasserstoff, Erdgas, Ethin
Löschmittel: Gaszufuhr unterbrechen, ABC-Pulver, BC-Pulver
 images/service/siehelfen/klassed.png

Brände von Metallen

Metallbrände sind äuserst selten, weshalb die Feuerwehr oft nicht das passende Löschmittel mitführt. Darum sollten Sie die Feuerwehr darüber informieren.

Beispiele: Natrium, Magnesium, Aluminium
Löschmittel: Metallbrandpulver, Sand, Zement, Grauguss-Späne
 images/service/siehelfen/klassef.png

Brände von Speiseölen und-fetten (Fettbrand)

Unterschied zur Brandlasse B: Die   Standardlöschmittel sind nur bedingt einsetzbar!

Beispiele: Speiseöl, Speisefett
Löschmittel: Speziallöschmittel (fettbrandlöscher), Löschdecke

Wichtig! Metall- und Fettbrände dürfen keinesfalls mit Wasser gelöscht werden! Es besteht Explosionsgefahr! Wichtig!

Welcher Feuerlöscher für welche Brandklasse?

 

Brandklassen

images/service/siehelfen/klassea.png
images/service/siehelfen/klasseb.png
images/service/siehelfen/klassec.png
images/service/siehelfen/klassed.png
images/service/siehelfen/klassef.png
 Pulverlöscher mit Glutbrandpulver
 PG images/service/siehelfen/ja.png
images/service/siehelfen/ja.png
images/service/siehelfen/ja.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
 Pulverlöscher mit Metallbrandpulver 
 PM
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/ja.png
images/service/siehelfen/nein.png
 Pulverlöscher P
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/ja.png
images/service/siehelfen/ja.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
 Kohlendioxidlöscher (CO2)
 K
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/ja.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
 Wasserlöscher W
images/service/siehelfen/ja.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
 Schaumlöscher
 S
images/service/siehelfen/ja.png
images/service/siehelfen/ja.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
 Fettbranlöscher
 W
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/nein.png
images/service/siehelfen/ja.png

 

Einsatztaktik beim Gebrauch von Feuerlöschern

images/service/siehelfen/taktik1.png
Windrichtung beachten, immer mit dem Wind löschen. Von unten in die Glut spritzen, dabei genug Abstand halten, damit die Pulverwolke den gesamten Brandherd umschließt. Unbedingt stoßweise ablöschen. 
 images/service/siehelfen/taktik2.pngFlächenbrände von vorne und von unten ablöschen,immer das Brandgut, nicht die Flammen löschen.
 images/service/siehelfen/taktik3.png Bei Tropf- und Fliesbränden von oben (Austrittsstelle) nach unten (brennendeLache) löschen.
 images/service/siehelfen/taktik4.pngBei größeren Entstehungsbränden mehrere feuerlöscher gleichzeitig einsetzen.
 images/service/siehelfen/taktik5.pngAuf Rückzündungen achten, Brandstelle nicht verlassen, sondern beobachten.
 images/service/siehelfen/taktik6.pngNach der Verwendung des Feuerlöschers, diesen auf keinen Fall an seinen alten Platz zurückbringen sondern sofort wieder befüllen lassen.

 

Unterschätzen Sie nie die Gefahr von Brand- und Rauchgassen.

Achten Sie unbedingt auf Ihren Eigenschutz!