Freiwillige Feuerwehr Melsungen
www.feuerwehr-melsungen.de

Freiwillige Feuerwehr Melsungen
- Kernstadt -

Bergung nach VU | Alarm: 16.07.2006 21:45 Uhr | Einsatzkräfte: 14

Bergung eines tödlich verletzten Verkehrsteilnehmers auf der Autobahn A7

Am Sonntag den 16.07.2006 wurde die Freiwillige Feuerwehr Melsungen um 21:45 Uhr zur Bergung eines tödlich Verletzten Verkehrsteilnehmers auf der A7 in Fahrtrichtung Süd kurz vor der Anschlussstelle Malsfeld alarmiert. De Feuerwehr rückte mit ELW, LF 16/12 und RW 1 zur Einsatzstelle aus. Der vor Ort befindliche Notarzt hatte bereits den Tod festgestellt, so dass sich die Arbeiten der Feuerwehr auf das Bergen der Leiche beschränkte. Nach Ermittlungen der Polizei war der Fahrer des Audi A6 mit sehr hoher Geschwindigkeit auf der linken Spur der A7 unterwegs. Durch diesen Umstand bemerkte er das Stauende kurz hinter einer leichten Kurve zu spät, versuchte noch durch einen Wechsel der Fahrspuren nach rechts auszuweichen und prallte hier unter den Sattelauflieger eines LKW der auf der rechten Spur fuhr. Durch den Aufprall wurde das Dach des A6 bis zum Kofferraum zurückgeschoben. Zur Bergung der Leiche, die im Fußraum eingeklemmt war, wurde der hydraulische Spreizer mit Kettensatz eingesetzt. Die anschließende Bergung des toten Fahrers stellte an alle beteiligten Einsatzkräfte ein hohes Maß an psychischer Belastung dar, da Gliedmaßen abgetrennt waren und somit auch geborgen werden mussten. Der Einsatz für die Feuerwehr Melsungen war um 23:07 Uhr beendet.